Neubeschäftigung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Wenn es zu Konflikten am bisherigen Arbeitsplatz kommt, benötigen Arbeitnehmer in der Regel einen neuen Arbeitsplatz. Die Bundesagentur hilft dabei unserer bisherigen Erfahrung nach leider recht wenig. Oft entmutigen die Mitarbeiter der Bundesagentur gekündigte Arbeitnehmer im Gegenteil sogar. Wenn es um die Frage der Aufnahme einer neuen Tätigkeit während der laufenden Kündigung geht, sollten Sie gemeinsam mit uns taktisch vorgehen und sämtliche Vor- und Nachteile durchleuchten.

Zur Zeit ist die Situation am Arbeitsmarkt besser als noch im Jahr 2005. Vorteilhaft ist oft die Aufnahme einer Nebentätigkeit. Um am Arbeitsmarkt eine Chance zu haben, muss man sich so früh wie möglich um ein gutes Zwischenzeugnis und um die Regelungen für das endgültige Zeugnis kümmern. Wenn der Arbeitnehmer die Klagefrist für die Kündigung verpasst hat oder sich verglichen hat, ohne eine Regelung bezüglich des Zeugnisses zu treffen, hat er der Formulierungsmacht des Arbeitgebers nichts Gleichwertiges entgegen zu setzen. Lassen Sie sich das Formulierungsrecht übertragen oder vereinbaren Sie ein Zeugnis mit Dankes-Bedauern-Formel und Zukunftswünschen.